Rockin’ Corns

RockinCorns_15

Ganz früher, als ich jung war, war ich mal in einer Band. Die war ziemlich cool. Aber nicht so cool wie diese Einhorn-Crew hier.

Long ago, when I was young, I was in a band. We were pretty cool. But not as cool as this unicorn crew here.

RockinCorns_17

Bei dieser Karte handelt es sich um eine sogenannte One-Layer-Card – also alles auf einer Ebene. Maskieren macht’s möglich. Wie immer gilt: Einfach weiterlesen, wenn ihr wissen wollt, wie ich vorgegangen bin.

This is a so-called one layer card – thanks to masking. I know I repeat myself, but: If you want to know how I did what I did, just keep on reading.

How to

Zuerst musste ich Masken herstellen – das Ausschneiden der auf Kopierpapier gestempelten Motive hat netterweise mein Schneideplotter übernommen.


First, I made masks. After I stamped the images onto copy paper, my electronic cutting machine did the hard part: the cutting.

RockinCorns_1RockinCorns_2

Die Masken sind hilfreich, wenn es darum geht, eine Szene zu kreieren. Ich habe sie auf mein Panel aufgelegt und dann nach und nach die Motive aufs Panel gestempelt (mit Memento Tuxedo Black). Es gilt wie immer: von vorne nach hinten. Sprich: Zuerst stempelt man, was ganz im Vordergrund steht, maskiert es, stempelt die nächste Ebene, maskiert jene – bis man beim Hintergrund angelangt ist, den stempelt man zuletzt.


Masks are helpful when creating a scene. I arranged them on my panel and one by one, stamped the images onto the panel (I used Memento Tuxedo Black). It’s essential to first stamp whatever is in the foreground, then masking it off, stamp the next layer, masking that off – until you arrive at the background which you stamp last.

RockinCorns_3

Die Stempel habe ich an den Masken ausgerichtet, mit dem Deckel des Stamp Tools aufgenommen, die Maske entfernt und gestempelt.


I lined up the stamps with the masks, picked them up with the stamp tool’s lid, removed the masks, and stamped.

RockinCorns_4RockinCorns_5RockinCorns_6RockinCorns_7RockinCorns_8

Nachdem alle vier Einhörner aufgestempelt und maskiert waren, habe ich den Wolkenhimmel aufschabloniert. Dafür habe ich Blending Brushes und drei Distress Oxide-Farbtöne verwendet.


After I stamped and masked all four unicorns, I made the clouds. I used a stencil, blending brushes, and three Distress Oxide inks.

RockinCorns_9RockinCorns_10

Dann habe ich die Masken entfernt und die Motive mit Chameleon Pens koloriert.


Next, I removed the masks and coloured the images with Chameleon Pens.

RockinCorns_11RockinCorns_12

Den Spruch habe ich mit Memento Tuxedo Black aufgestempelt und das Panel im Anschluss mit Flüssigkleber auf eine Klappkarte geklebt. Und weil ich die Band so witzig fand, habe ich die Karte gleich viermal gemacht.


I used Memento Tuxedo Black to stamp the sentiment. Next, I adhered the panel onto a note card (I used liquid glue to do so). And because I found the band to be just awesome, I made this card four times.

RockinCorns_13RockinCorns_14RockinCorns_15RockinCorns_16RockinCorns_17RockinCorns_18RockinCorns_19

Benutzte Materialien / Supplies I used

Papier / Paper

  • Cardstock in Weiß (Sakura Manga Paper) / cardstock in white (Sakura Manga Paper)
  • Klappkarten in Weiß / pre-fold cards in white
  • Kopierpapier / copy paper

Stempel / Stamps

Stempelfarben / Inks

Schablonen / Stencils

Werkzeug & Klebstoffe / Tools & Adhesives

Farben / Paints & Pens

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s